• schneider_hexenwahn_slider_650x300px.jpg
  • dermissratenesohn.png
  • Die_Strolche_von_Golchen.jpg
  • malvenweh.png
  • backe-backe-kuchen.jpg
  • Tabu.jpg
  • schaden genommen.png
  • unkenrufe.jpg

Neubert, Johanna

Johanna Neubert wurde 1928 in Arnswalde (heute Polen) geboren und kam durch die Kriegswirren 1945 nach Mecklenburg-Vorpommern. Seit 1960 lebt und arbeitet sie in Neubrandenburg.

Vielen Neubrandenburgern ist sie aus Ihrer Tätigkeit als Lehrerin ebenso bekannt wie als Mitglied des Volkschores. Literaturfreunde kennen Sie aus der Arbeit im Literaturzentrum. Die Viertorestadt ist für sie mehr als nur Heimat geworden. Ihr und besonders guten Freunden hat sie ihren Gedichtband gewidmet. 

Geschrieben hat Johanna Neubert ihr Leben lang. Sie sagt von sich:

„Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die niemand erklären kann. Ich sehe in Musik, Malerei und Poesie eine Möglichkeit, sich dem Wesen der Natur zu nähern, so, wie ich sie empfinde.“

Erschienene Titel

Bild 1