• backe-backe-kuchen.jpg
  • schneider_hexenwahn_slider_650x300px.jpg
  • malvenweh.png
  • Die_Strolche_von_Golchen.jpg
  • Tabu.jpg
  • schaden genommen.png
  • unkenrufe.jpg
  • dermissratenesohn.png

Schneider, Peter

Peter Schneider (*1941 in Treuen/Vogtland) absolvierte nach dem Abitur ein Pädagogikstudium für die Fächer Geschichte und Russisch an der Martin-Luther-Universität in Halle/ Saale. 1976 qualifizierte er sich mit einem Zusatzstudium als Diplompädagoge. Danach war er als Inspektionsleiter für Wissenschaft, Bildung und Kultur beim Bezirkskomitee der Arbeiter- und Bauerninspektion in Schwerin tätig. Von 1986 bis 1990 wirkte er als Stadtrat für Kultur in Schwerin, um die anschließenden zwei Jahre im Historischen Museum Schwerin als Direktor und wissenschaftlicher Mitarbeiter zu arbeiten.

Während seiner Zeit Historischen Museum beschäftigte sich Peter Schneider umfassend mit den Hexenprozessen in Schwerin. Die erste Auflage seiner Abhandlung „HEXENWAHN – Hexen und Hexenprozesse in Schwerin“ erschien 1996 im Verlag Stock & Stein. Durch das Studium der Heilerinnen des Volkes und ihrer Heilweisen machte der Autor Bekanntschaft mit Heilungen auf geistigem Wege. Im Jahre 2003 lernte er die Lehren Bruno Grönings kennen und leitet seit 2005 die Gemeinschaften in Schwerin. Von Juli 2013 bis Juli 2015 veröffentlichte Peter Schneider fünf Bände unter dem Titel „Im Sog der Geistigen Welt Gottes“.

Erschienene Titel

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5